Gesundheitstipp 28/51: Aus dem Herzen handeln

Aus dem Herzen handeln

Aus dem Herzen handeln

Hast du schon mal jemandem geholfen und warst dabei wütend? Warst du schon mal dankbar und gleichzeitig ärgerlich. Ich meine das geht eigentlich beides nicht wirklich. Und so möchte ich dich diese Woche gern anstecken, aus dem – aus deinem Herzen zu handeln um dir selbst damit Gutes zu tun.

Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, such´ dir einfach eine aus den drei folgenden aus, die am ehesten für dich passt. Manches ergibt sich ohnehin spontan und manches kannst du dir gezielt vornehmen.

Dankbarkeit zum Beispiel.

Dankbar sein, kannst du üben. Probier es mal aus. Finde eine Person, der du unglaublich dankbar bist. Weil sie dir in einer Notlage oder entscheidenden Situation geholfen hat. Und so oft es geht, denkst du an diese Person und dankst ihr aus vollem Herzen. Du überschüttest sie förmlich mit innerem Dank. Immer wieder. Und dabei beobachstest du, welche tollen Veränderungen in deinem Gefühlsleben geschehen.

Respekt.

Respektvolles Miteinander schafft Frieden und damit positive Gefühlsqualitäten. Sei respektvoll. Zeige Respekt gegenüber Alter und Andersartigkeit. Respektiere die Langsamen, die Schnellen, die Lauten, die Leisen, die Schüchternen und die, die immer noch einen Witz raushauen müssen. Respektiere die, die anders riechen als du und auch die, die Kleidung tragen, die du nicht magst. Die die vielleicht seltsame Körpermerkmale haben. Respektiere die, die immer meckern und auch die, die sich immer aus allem raushalten. Alles ist ok. Wie schnell fallen wir in einen bewertenden Modus. Handle aus dem Herz, öffne dein Herz und Respekt wird kein Thema und keine Anstrengung für dich sein. Staune einfach, was für wundervolle Begegnungen sich ergeben.

Helfen.

Hilf deinen Mitmenschen. Da gibt es immer wieder große und kleine Situationen im Alltag. Frag nicht, zögere nicht, mach einfach. Hör ihnen zu, pack mit an, geh mit. Sei einfach für einen Moment für sie da. Und dann freu´ dich über das Lächeln, das einfach so entsteht. Und guck mal, wie es dir dabei so geht.

Dieser Beitrag ist Teil einer wöchentlich erscheinenden Artikelserie. Der nächste Gesundheitstipp erscheint in einer Woche. Schau gern wieder vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.