Gesundheitstipp: Selbstfürsorge

Selbstfürsorge

Selbstfürsorge (© fotokahl)

Der Psychiater Viktor Frankl trifft es mit einem seiner Aussprüche auf den Punkt. „Muss man sich denn auch alles von sich selbst gefallen lassen?“  Nein, muss man nicht. Denn es ist doch streckenweise wirklich unglaublich, wie lange unser Gehirn an schädlichen Glaubenssätzen festhält und uns damit am friedvollen, entspannten und gesunden Leben hindert. Doch Veränderungen sind immer möglich.

Weiter unten habe ich eine lange Liste erstellt, die dir einige Möglichkeiten aufzeigt, bewusst selbst für dich zu sorgen.

Doch warum um alles in der Welt fällt es uns so schwer, wirklich und richtig tiefgehend gut zu uns zu sein?

Glauben wir allen Ernstes, wir hätten das Angenehme nur verdient, wenn wir ganz ganz hart arbeiten und Dinge aushalten, die sich kaum aushalten lassen?

Wie geht es dir denn, wenn du über das Thema Selbstfürsorge nachdenkst? Fremdwort? Taucht ein müdes Lächeln auf? Dann lies weiter, denn alles lässt sich zumindest ein Stück weit ändern.

Hast du wirklich schon alles probiert, um dich noch ein klein wenig komfortabler zu fühlen?

Investierst du regelmäßig Zeit und Hingabe in DICH als Person? In deine Selbstfürsorge?

Du bist es wirklich wert.

Und darum möchte ich dir diese Woche einen kleinen Anstoß geben, wieder mehr und vor allem gut für dich zu sorgen. Das hilft im körperlichen und seelischen Gleichgewicht zu bleiben. Das bringt gute Laune, Lebenslust, Freude und Lachen. Und es bringt vor allem Kraft. Kraft in der eigenen Präsenz zu sein und damit auch wiederum Kraft, für andere da zu sein.

Schau dir mal die Liste an und such dir ein paar Dinge aus, die du diese Woche ganz bewusst für dich erleben wirst.

  • gesund und vollwertig essen
  • ein neues oder lange nicht gegessenes Obst oder Gemüse kaufen
  • Schadstoffe in Nahrung und Pflegemitteln vermeiden
  • eine tolle Creme / Peeling / Körperöl kaufen …. und auch benutzen
  • ein Morgenritual entwickeln (zum Beispiel Kneippanwendung oder Teeritual)
  • täglich körperliche Bewegungen am besten an der frischen Luft (spazieren, joggen, radeln)
  • regelmäßiges Essen und Trinken (kein Alkohol)
  • ein Lächeln verschenken – ich denke es kommt auch eins zurück.
  • eine Massage buchen
  • einen total tollen Friseur besuchen, eine neue Frisur ausprobieren
  • die Wohnung oder das Büro ausreichend heizen
  • einen Lieblingsort finden – in der Wohnung, in der Stadt, im Land in der Welt
  • ein Fußbad machen
  • so oft in der Wanne baden, wie es diese Woche Spass macht
  • in die Sauna gehen
  • in die Schwimmhalle gehen
  • eine Yogastunde / Taiji / Tanzstunde besuchen
  • positive Gedanken denken
  • Grenzen setzen
  • Dank formulieren
  • Texte lesen, die dein Innerstes stärken
  • Affirmationen nutzen
  • schädliche Menschen meiden
  • sich mit Menschen umgeben die friedvoll gestimmt sind, Energieräuber meiden
  • gute Unterhaltungen anstreben
  • Prioritäten setzen
  • die Wohnung sauber und ordentlich halten
  • sich Freiräume genehmigen und dann genießen

Fällt dir noch was ein, was ich der Liste hinzufügen könnte?

Findest du was, was sich diese Woche leben und vertiefen lässt? Was spricht dich am meisten an? Was hilft dir, Energie zu entwickeln, um genau wie die Sonnenblume kraftvoll über den Dingen zu stehen und sich einfach nur gut zu fühlen?

Dieser Artikel ist Teil einer wöchentlich erscheinenden Beitragsserie. Der nächste Gesundheitstipp erscheint in einer Woche. Schau gern wieder vorbei.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.